"Nein" zur Raststätte in Burscheid

Nach der Untersuchung des Landesbetriebs Straßen NRW zur Autobahnraststätte werden drei Standorte in die weiteren Planungen eingezogen.

Einer befindet sich im Burscheider Stadtgebiet. Zwar gibt Straßen NRW das ursprüngliche Vorhaben im Bereich Geilenbacher Straße / Oberlandscheid auf. Dafür kommt nach dem Untersuchungsergebnis eine mögliche Alternative in der Nähe Drauberg / Heddinghofen weiterhin in Betracht. Auch wenn dies nicht die von der Landesbehörde bevorzugte Variante ist, verdeutlichte Bürgermeister Stefan Caplan in einer Stellungnahme die Folgen für Mensch und Natur, wenn dieser Standort gewählt werden würde (die vollständige Stellungnahme finden Sie hier). 

 

Zugleich betonte er, dass die Stadt sich mit allen zur Verfügung stehenden rechtlichen Mitteln gegen die Planung und den Bau der Tank- und Rastanlage an der Bundesautobahn BAB 1 in Burscheid wehren werde.

Veröffentlicht am 18.01.2012.