Wir leben in einer Wissensgesellschaft. Eine gute schulische und berufliche Ausbildung ist Grundvoraussetzung, um später im Leben Schritt halten zu können.

Vor diesem Hintergrund sind die schulischen Angebote auch in Burscheid ständig zu prüfen und fortzuentwickeln. Jedem Kind müssen die gleichen, guten Bildungschancen eingeräumt werden, weshalb auch der Sprachförderung für Kinder von Migranten eine besondere Bedeutung zukommt. 

Die CDU steht hinter den Ganztagsangeboten an den Grundschulen. Hierzu erforderliche, bauliche Maßnahmen werden wir – wie bisher – weiter unterstützen. Aufgrund des Aussterbens unserer Hauptschule setzen wir uns für die Gründung einer Gesamtschule in Kooperation mit der evangelischen Landeskirche ein, um trotz sinkender Schülerzahlen das Angebot einer weiterführenden Schule in Burscheid zu erhalten bzw. sogar um eine Oberstufe auszubauen. Im Rahmen des Ganztagsbetriebes soll jedes Kind ein gesundes und bezahlbares Mittagessen angeboten bekommen. 

Darüber hinaus gilt es, die guten Kontakte zwischen Burscheider Unternehmen und Schulen zu pflegen bzw. zu intensivieren, da die Berufschancen unserer Schüler durch die Möglichkeit von Praktika und ähnlichem deutlich steigen. Daneben ist sicherzustellen, dass die Jugendarbeit - vielleicht stärker als in der Vergangenheit - als Ansprechpartner, Vermittler und Dienstleister bei Fragen und Problemen bei Berufswahl und -einstieg zur Verfügung steht.

Unsere Ziele im Überblick

  • Ganztagsangebote im Grundschulbereich fortsetzen und in der Sekundarstufe I und II ausbauen
  • Kein Kind ohne Mahlzeit
  • Gründung einer Gesamtschule durch Zusammenführung von Haupt- und Realschule
  • Sprachförderung für Migrantenkinder sichern
  • Kooperation zwischen Schulen und Unternehmen pflegen und intensivieren
  • Städtische Jugendarbeit als Ansprechpartner und Dienstleister bei Fragen und Problemen rund um Berufswahl und Berufseinstieg